Summary

In case you missed this advice from 4D-forum 4D Write – don\’t forget Picture->Blob migration, please follow the advice. Immediately!

Falls Ihnen dieser Ratschlag im 4D-forum 4D Write – don\’t forget Picture->Blob migration entgangen sein sollte, bitte genau das tun. Sofort!


Ich würde es etwas anders organisieren. Mein Vorschlag:

Minimale Fehlerbehandlung und sinnvolle Benennung der Variablen

Minimale Fehlerbehandlung und sinnvolle Benennung der Variablen

Kopf der Methode

Kopf der Methode

Ich habe kleine Änderungen an der Nomenklatur vorgenommen, eine einfache Überprüfung auf grobe Fehler und aufrufbar von anderen Methoden gemacht. Sie rufen diese Methode für alle betroffenen Tabellen auf:

Einmal schreiben, x-mal aufrufen

Einmal schreiben, x-mal aufrufen

und packen diese Zeilen in Ihre Wartungslauf-Methode, ehe Sie die erweiterte Struktur zum Kunden ausliefern.

Fehler abfangen

In den Bildfeldern finden sich sicherlich noch 4D Write-Dokumente, die niemand mehr in diesem Jahrtausend anfaßte. Sie sollten eine ON ERR CALL-Methode installieren. Dann bleibt der Anwender von Rückmeldungen mit denen niemand dort was anfangen kann verschont.



I’d prefer a service-methode to be used for that update-purpose. My proposal is this:

Check for basic errors and use some easier to read nomenclature, to prepare for coming back some day

Check for basic errors and use some easier to read nomenclature, to prepare for coming back some day

Header of method

Header of method

I renamed the variables for my easier reading, introduced a minimal error-system and made the feature callable. I prefer it this way:

Einmal schreiben, x-mal aufrufen

Write once, reuse often

Called from a maintenance-method, the service gets delivered to the customer with next update of my app.

Check for errors

If there are still 4D Write documents stored inside picture-fields, those might be really old. I would install an ON ERR CALL-method. This keeps annoying feedback from the user, who doesn’t know what to do anyway.