Leider sind GIF und/oder WordPress nur in voller Auflösung zueinander kompatibel. Paßt das bei Ihnen nicht, klicken Sie das Bild an und betrachten Sie es im eigenen Fenster.

Zentrales Element des Formulars ist Raster aus Bildern. Dargestellt sind Quelle, Georeferenzierung und die Varianten eines Bildes. Zu jeder Variante sind Bildwerte angezeigt. On Mouse over wird weitere Information drübergelegt. Naheliegend wäre die Daten in einem Popupwindow einzublenden. In einem Popupwindow läßt sich kein Popup aufmachen. Deshalb werden Informationen in einer Subform zusammengefaßt, damit bleibt die Chance Popups in der Subform zu nutzen und Werte auszuwählen.

Die Subform ist ein Projektformular, mit Feldern, Variablen und einem semitransparenten SVG im Hintergrund. Das SVG hat die Attribute fill-opacity="0.65" und fill="#605F5F" und schafft so einen Abstand zum Darunterliegenden. Es ist ein Resource Objekt hinter allen anderen Objekten, mit der Eigenschaft vergrößert.
Die Subform erhält den aktuell anzuzeigenden Datensatz über die ihr zugeordnete Variable. Im Event On Bound Variable Change wird der Datensatz mit der übergebenen Record-ID gesucht und der Code ausgeführt, der auch im On Load ausgeführt wird.
Im Event On Mouse Enter wird der Subform-Variablen die Record-ID zugewiesen
$P_boundObj->:=t_AquarellKey_L{$row_L}
und die Subform in den sichtbaren Bereich bewegt und der linken Hälfte eines Bild-Rasters angepaßt.
Object_Move_To („Drüberlegen“;$objectname;$sf_ITPC).
Jede Wertänderung sichert den Datensatz.



GIF and WordPress don’t like each other very much, except at 100%. If it does not work on your screen, click the GIF to open separately and watch in full glory.

This is a grid to display variants of a picture: source, georeferencing, and the picture-variants. Variants show the picture and some information. On Mouse over, further information is layed on top. That further information is contained in a subform, which allows popup-menus to appear atop for easy data-entry. Popups  are impossible inside a popupwindow, which offers a similar opportunity.

The subform is a project form, containing fields, variables and a semitransparent SVG as background. The SVG uses the attributes fill-opacity="0.65" and fill="#605F5F" to obtain a layer effect. The SVG is a resource object placed behind all other objects, set to enlarg to fill the form.
The subform itself gets the record-id via its bound variable. On Bound Variable Change the corresponding record is queried and the preparation-code run. Same code as called On Load.
In On Mouse Enter the subform-variable is assigned the record-id
$P_boundObj->:=t_AquarellKey_L{$row_L}
and the subform is moved
Object_Move_To („Drüberlegen“;$objectname;$sf_ITPC)
to occupy the left-half of a grid-variable.
Every value-change saves the record.